Dominik Hödlmoser – Team Felt Felbermayr

Das 18 jährige Salzburger Radsporttalent Dominik Hödlmoser konnte sich bei seiner ersten Teilnahme an einer Elite Staatsmeisterschaft im Cyclocross gleich die erste Medaille sichern.

Eine packende Österreichische Staatsmeisterschaft wurde am Sonntag den zahlreichen Zusehern in Maria Enzersdorf geboten. Ein optimaler Start ermöglichte es Hödlmoser sich gleich zu Beginn des einstündigen Rennens in einer 5 Mann Spitzengruppe abzusetzen. Knapp hinter dem Führenden lieferte er sich ein packendes Duell mit einem weiteren Konkurrenten. Es konnte sich jedoch keiner der beiden entscheidend absetzen. In der letzten Runde verlor Hödlmoser bei einem Überrundungsmanöver durch einen Ausrutscher Zeit, konnte sich aber rasch wieder an den zweitplatzierten herankämpfen. So wurde das Rennen erst in der letzten Kurve bzw. im Zielspring entschieden. Hödlmoser konnte mit nur 7 Sekunden Rückstand auf den Siege rund zeitgleich mit dem drittplatzierten die Bronzemedaille einfahren.
„Ein unglaublich hartes Rennen, auf einer Strecke die mir absolut nicht zugute kam. Mein erstes Podest bei nationalen Elite-Titelkämpfen freut mich sehr“, so Hödlmoser im Ziel. Gleichzeitig sicherte sich der Plainfelder, der seit heuer für das Welser Profiteam Felt Felbermayr starten darf mit einem Schnitt von über 26 km/h den Vizemeistertitel in der U23 Kategorie.

Fotos: Team Felt Felbermayr